Um was geht´s

Die Baltic Sea Circle Rallye 2014

BalticLogo

Das Team “Racing Wombats” wird Mitte Juni bei der Baltic Sea Circle Rallye starten. Die Rallye ist eine nicht kommerzielle automobile Schnitzeljagd von Norddeutschland (Hamburg) rund um die Ostsee zum Ziel zurück nach Hamburg. Drei Dinge stehen im Vordergrund:

Humanitäre Projekte, Völkerverständigung und Abenteuer.

Die Baltic Sea Circle Rallye ist eine von mehreren Rallyes die vom S.A.C. – Superlative Adventure Club durchgeführt werden.

Die Reise geht durch neun Länder (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Litauen. Lettland und Polen). Start und Ziel sind in Hamburg. Auf der Strecke müssen die Rallyeteams verschiedene Aufgaben bewältigen, die im Roadbook vorgegeben sind.

Route2014 (Small)Zusammen sind das ca. 7.500 km, die mit einem Auto, dass min. 20 Jahre alt sein und im Wert so um die 2.000 € oder weniger liegen darf.

Humanitäre Projekte

Durch die Teilnahme an der Rallye verpflichtet sich jedes Team mind. 750,– € humanitären Projekten zuzuführen. Die eine Hälfte fließt in Projekte der offiziellen Charity-Partner für den Baltic Sea Circle,  Deepwave e.V., Clubkinder e.V., autonome jugendwerkstätten Hamburg e.V., Deutsche Lebensbrücke e.V. und die Arche e.V.

Die zweite Hälfte kann an weitere, von den Teams frei wählbare Projekte, die auf der Spendenplattform Helpedia.de verfügbar sind, vergeben werden. Ein Limit nach oben gibt es natürlich nicht.

Die Nutzung der Helpedia.de Seite für die Abwicklung der Spenden stellt sicher, dass die Spenden auch dort ankommen, wo sie hin sollen, und die komplette Spendenabwicklung einfach und transparent erfolgt.

Mehr hierzu findet ihr auf unserer “Partnerinformation”-Seite.

Völkerverständigung

Während der Rallye sind durch jedes Team Aufgaben zu erfüllen, die alle im Roadbook zu dokumentieren sind. Diese Aufgaben machen die ganze Sache zu einer „Schnitzeljagd“ und ermutigen die Teams, sich mit den Menschen und der Kultur der Länder, die man auf dieser Abenteuerreise durchquert, auseinander zu setzen.

Abenteuer

Für die Rallye gibt es  klare Regeln, die das ganze recht schon bei der Vorbereitung sehr  herausfordernd für die Teilnehmer machen:

  •  1 Team = 1 Auto mit mind. 2 Fahrern… Limitiert ist das nicht, sprich können soviel mitfahren, wie in ein Auto passen.
  • Autos älter als 20 Jahre und wenn mehr als 2.500 € wert, muss mehr gespendet werden.
  • Freie Streckenwahl, bis auf wenige festgelegte Zwischenziele
  • Keine Nutzung von Autobahnen oder Mautstraßen –
    nur Nebenstraßen sind erlaubt
  • Kein GPS / Navi. Die gute alte Landkarte muss reichen.
  • Übernachtung im Auto, in Zelten, unter freiem Himmel

Außerdem werden auch hier einige Aufgaben gestellt, die die Rallye extrem spannend machen werden.

 

Ihr seht, eigentlich alles was man zur Motivation für so einen Trip braucht. A bisserl verrückt sollte man natürlich schon sein 🙂